Nachrichten

Studie der typographischen Veränderungen in Packungsbeilagen in den letzten 10 Jahren

Anhand einer randomisiert ausgewählten Stichprobe von deutschen Packungsbeilagen wurden diese in den Jahren 2005 und 2015 bezüglich ihrer typographischen Eigenschaften untersucht. Dabei wurde ein signifikanter Anstieg der Wortanzahl von durchschnittlich 2156 auf 2551 Wörter gefunden.
Trotz der Zunahme des Textvolumens wurden die Schriftgröße auf durchschnittlich 1,43 mm x-Höhe und die Zeilenhöhe auf 3,13 mm gesteigert. Auch ein bedeutend häufiger Gebrauch von Hervorhebungen, wie Fettdruck und den Einsatz von Aufzählungslisten wurde gefunden.
Jedoch sollte zur weiteren Verbesserung der Leserlichkeit von Packungsbeilagen die Wortanzahl signifikant reduziert werden, z.B. indem das derzeitig 840 Wörter umfassende QRD-Template auf 200 Wörter komprimiert wird. (Therapeutic Innovation & Regulatory Science)

Letzte Änderung: 05.12.2017

  Kontakt
  +49 3641 549396